Partnerorganisationen in Produktionsländern

Arbeitstreffen 2023 – Podiumsdiskussion mit Nandita Shivakumar von AFWA (2. Person von links) © Textilbündnis

Asia Floor Wage Alliance (AFWA)

Die Asia Floor Wage Alliance (AFWA) ist ein globaler Verbund aus Arbeits- und Sozialorganisationen in Asien, der von Arbeiterinnen und Arbeitern geleitet wird. Dieser Zusammenschluss erstreckt sich über Länder, in denen Bekleidung hergestellt wird, und Verbraucherregionen in den USA und Europa.

Gegründet im Jahr 2007, hat AFWA das Ziel, die regionale Zusammenarbeit zwischen Gewerkschaften der Bekleidungsindustrie in Asien zu fördern, um die Herausforderungen der länderbezogenen Kämpfe in globalen Produktionsnetzwerken zu überwinden. Dabei werden globale Modeunternehmen zur Verantwortung gezogen. Ein besonderes Merkmal von AFWA ist die historische Festlegung eines existenzsichernden Mindestlohns für asiatische Bekleidungsarbeiterinnen, wobei der Fokus auf den Bedürfnissen von Frauen liegt.

Webseite von AFWA: https://asia.floorwage.org/

Wie FEMNET mit AFWA zusammenarbeitet

FEMNET arbeitet im Rahmen Bündnisses für nachhaltige Textilien eng mit AFWA zusammen, um das Dindigul-Abkommen auszubauen und auf breiterer Ebene umzusetzen. Dieses Abkommen wurde im April 2022 im indischen Bundesstaat Tamil Nadu ins Leben gerufen, mit dem Ziel, geschlechtsspezifische Gewalt und Belästigung in Textilfabriken in Indien zu bekämpfen. Das Dindigul-Abkommen ist eine rechtsverbindliche Vereinbarung, bei der sich multinationale Unternehmen dazu verpflichten, in Kooperation mit Arbeitnehmern oder Gewerkschaften Programme zur Unterstützung und Förderung in ausgewählten Fabriken oder Arbeitsstätten zu etablieren. FEMNET arbeitet eng mit der örtlichen Gewerkschaft TTCU und AFWA zusammen, um diese Vereinbarung auf weitere Unternehmen und Zulieferer auszudehnen, wodurch eine größere Anzahl von Arbeitnehmern von den positiven Effekten profitieren kann.

Weitere Informationen

Jetzt spenden