Wir für Frauen weltweit:

Akute Not, langfristige Folgen –
Frauen in Indien und Bangladesch brauchen unsere Solidarität.

Die solidarische Arbeit von FEMNET
Textilarbeiter*innen müssen in Würde leben und arbeiten können

Die Corona-Pandemie hat die Textiliarbeiter*innen in Indien und Bangladesch hart getroffen. Der Einbruch der Produktion und massive Einnahmeverluste offenbaren nun die bitteren Auswirkungen. Gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen unterstützen wir in Not geratene Frauen und ihre Familien. Wir sorgen dafür, dass faire Arbeitsbedingungen in den Textilfabriken des globalen Südens und menschen­würdige Produktion von Bekleidung mehr und mehr verankert werden. Und wir setzen uns hierzulande für Veränderungen ein, damit wir vor Ort strukturelle Verbesserungen erreichen.

 

Unsere Mission wird mit Ihrer Spende möglich!

Jetzt spenden

coronaC

Hilfe in der
Corona-Krise

Unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie leiden weiterhin die Frauen am stärksten.
 

Partnerschaften

Frauen stärken,
Strukturen verbessern

Es ist uns wichtig, nicht nur punktuell auf akute Not zu reagieren, sondern langfristig Verbesserungen zu bewirken.

icon bildung

Wissen schafft
Veränderung

An vielen Stellen können Menschen Einfluss nehmen, um einen Wandel voranzutreiben.
 

Kampagnen

Kampagnen & Dialog sind wichtig

Öffentlichkeit, Wirtschaft und Politik haben viele Möglichkeiten, um Menschenrechte in Mode zu bringen.

Aktuelles aus Indien und Bangladesch

Die Woche im Rückblick: unser kommentierter Pressespiegel mit Nachrichten zu Themen und Ländern:

FEMNET-Briefing-Room

Neugierig? Unser Newsletter

Jetzt spenden