#gegenGewalt​ in Bangladeschs Bekleidungsindustrie: Interview mit Kalpona Akter

Jetzt Video mit Youtube -Cookies laden

Sexuelle Belästigung und Gewalt gehören zum bitteren Alltag der Näherinnen in den Textilfabriken von Bangladesch. Dabei gibt es genügend Gesetze, die für ein sicheres und gerechteres Arbeitsumfeld sorgen sollten.

Verschärft wird die Benachteiligung von Frauen durch die aktuelle Corona-Krise – und offenbart strukturelle Probleme und Mechanismen der Industrie, die schon lange für Ungleichheit und Ausbeutung sorgen. Was können wir aus dieser Krise lernen? Warum ist geschlechtsspezifische Gewalt immer noch eine der größten Herausforderungen der Bekleidungsbranche? Und wie können wir hierzulande unseren Konsum ändern, um Frauen in Bangladesch zu unterstützen?

Im Live-Interview mit Kalpona Akter, Gewerkschaftsführerin und Direktorin des Bangladesh Center for Workers Solidarity (BCWS), sind wir diesen Fragen auf den Grund gegangen und stellen gemeinsam unsere Arbeit im Kampf #gegenGewalt an Textilarbeiterinnen vor.

 

Video: © FEMNET

Neugierig? Unser Newsletter

Jetzt spenden