Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen in den Produktionsländern

Die zivilgesellschaftlichen Mitgliedsorganisationen im Textilbündnis stehen auch mit Partnerorganisationen in den Produktionsländern der globalen Textilindustrie in regelmäßigem Austausch. Dabei handelt es sich um Organisationen, die sich vor Ort auf unterschiedliche Art und Weise für Verbesserungen der Arbeitsbedingungen und Lebensverhältnisse von Arbeiter*innen in der Textilindustrie einsetzen. Diese Arbeit kann Schulungen, Unterstützungsmaßnahmen, Rechtsbeistand sowie Lobby- und Advocacy-Arbeit umfassen.

Die zivilgesellschaftlichen Mitglieder im Textilbündnis bringen die Ansichten und Positionen der Partnerorganisationen in die Diskussionen im Textilbündnis ein, sei es zu Themen wie dem Aufbau und der Struktur von Beschwerdemechanismen oder geschlechtsspezifischer Gewalt am Arbeitsplatz.

Die folgenden Beiträge vermitteln einen Eindruck dieser Zusammenarbeit:

Melawear-Podcast 'Step into the future': #43