Digital Lunch Talk – Auswirkungen von COVID 19 auf Arbeiter*innen in der Textilindustrie

Indien ist das zweitgrößte Exportland von Textilien. Durch COVID-19 ist die Textilindustrie hart getroffen und Arbeiter*innen leiden unter Entlassungen, Fabrikschließungen und mangelnden Hygiene- und Sicherheitsstandards am Arbeitsplatz. Insbesondere Wanderarbeiter*innen treffen die Lohnausfälle schwer. Sie bleiben auch nach ihrer Rückkehr in ihre Heimatprovinzen ohne Arbeit. Kinderarbeit und sexuelle Ausbeutungen nehmen zu - und geplante Gesetzesänderungen führen zu einem Abbau von Arbeitsschutzmaßnahmen.

Im Digital Lunch Talk wird Parvathi Madappa (CIVIDEP India) von der Situation in Indien berichten. Außerdem wird Johannes Norpoth (FEMNET e.V.) aufzeigen, wie deutsche Unternehmen Verantwortung übernehmen können und was für einen Beitrag dabei das Textilbündnis leistet. Dabei wird es auch um die Frage gehen, wie effektive Beschwerdemechanismen geschaffen werden können, damit Arbeiter*innen weltweit für ihre Rechte eintreten können.

PARVATHI MADAPPA arbeitet seit über 5 Jahren für CIVIDEP INDIA als Programm-Officer. Sie ist diplomierte Sozialarbeiterin und kümmert sich bei CIVIDEP um Qualifizierungs- und Aufklärungsprojekte. JOHANNES NORPOTH ist Koordinator der zivilgesellschaftlichen Akteure im Textilbündnis.

Das Online-Event findet im Rahmen der Speakers Tour statt, die von den Zivilgesellschaftlichen Akteuren des Textilbündnisses getragen wird und ist eine Kooperation mit dem Social Change Hub der Leuphana Universität. Die Veranstaltung wird auf Englisch stattfinden.

Zur Teilnahme einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken. Daraufhin werden die Zugangsdaten für das Meeting verschickt.

Start Beschreibung Ort Veranstalter*in
08. Dez. 2020 Uhrzeit: 12:00 – 13:15 Uhr Online

Neugierig? Unser Newsletter

Jetzt spenden