Nachrichten - Unternehmensverantwortung

© Initiative Lieferkettengesetz

Gegen Gewinne ohne Gewissen: Breites Bündnis der Zivilgesellschaft fordert Lieferkettengesetz

Die Bundesregierung muss deutsche Unternehmen gesetzlich zur weltweiten Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards verpflichten. Das fordert ein breites Bündnis aus 64 zivilgesellschaftlichen Organisationen, darunter auch FEMNET und das CorA-Netzwerk für Unternehmensverantwortung, anlässlich des siebten Jahrestages der verheerenden Brandkatastrophe in der Textilfabrik Ali Enterprises in Pakistan.

© Initiative Lieferkettengesetz© Initiative LieferkettengesetzAm 10. September 2019 wurde die "Initiative Lieferkettengesetz" in Berlin vorgestellt. Das FEMNET-Mitglied Franziska Wiethold hat für uns vor Ort Präsenz gezeigt. Die Initiative wird von Gewerkschaften, Umwelt-, Menschenrechts- und Entwicklungsorganisationen, Vertreter_innen des fairen Handels sowie kirchlichen Organisationen untersützt. Zum Auftakt der Kampagne erinnerte die Initiative mit einer Aktion vor dem Reichstag an die Toten, die bei verschiedenen Unglücken bei Zulieferern deutscher Unternehmen ums Leben gekommen sind.

In einer Petition fordert das Bündnis von Bundeskanzlerin Angela Merkel, bis 2020 ein Lieferkettengesetz auf den Weg zu bringen. Mit einem solchen Gesetz müssten Unternehmen geeignete Maßnahmen ergreifen, um Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörungen in ihrem Geschäftsbereich zu vermeiden. Bei Schäden an Menschen und Umwelt könnten Unternehmen haftbar gemacht werden.

Wollen auch Sie ein wirksames Lieferkettengesetz fordern? Es gibt viele Möglichkeiten, die Initiative zu unterstützen. Online können Sie Informationsmaterial, einen Argumentationsleitfaden und Unterschriftenlisten herunterladen oder bestellen. Über einen Newsletter zur Initiative Lieferkettengesetz bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Petition jetzt unterzeichnen:

Neugierig? Unser Newsletter

Jetzt spenden

Verwendung von Cookies

Wir benutzen lediglich technisch notwenige Sessioncookies, ohne diese könnten wir unsere Homepage sonst nur mit unsicheren Einstellungen betreiben.