Es gab und gibt einige Versuche auf transnationaler/internationaler Ebene Abkommen zur Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung von Unternehmen einzuführen. Diese sind beispielsweise die Kernarbeitsnormen der International Labour Organisation (ILO) oder die OECD-Leitsätze oder die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte,die 2011 erlassen und von allen Regierungen als Mindeststandard anerkannt wurden.

Die Prinzipien sind in drei Säulen unterteilt: Schutz, Achtung, Abhilfe

  1. Säule: Alle Staaten verpflichten sich alle Menschen vor Verletzung ihrer Menschenrechte zu schützen.
  2. Säule: Im Rahmen der Achtungsprinzipien stehen auch Unternehmen in der Verantwortung Menschenrechte und „unternehmerische Sorgfaltspflicht“ zu wahren.
  3. Säule: Alle Staaten und Unternehmen stehen in der Pflicht Opfern von Menschenrechtsverletzungen und Umweltschäden Zugang zu Abhilfe juristischer und nicht-juristischer Art zu ermöglichen.

Neugierig? Unser Newsletter

Jetzt spenden