Positiv zu vermerken ist die Unterzeichnung eines Brand- und Sicherheitsabkommens (Bangladesh Accord on Fire and Building Safety) durch vornehmlich europäische Unternehmen, die sich dazu verpflichteten, ihre Produzenten in Bangladesch zu nennen. So werden jetzt rund 2000 Fabriken auf ihre Sicherheit hin überprüft und die Ergebnisse dieser Prüfungen werden ins Internet gestellt. Erstmals erfahren so Gewerkschaften, Arbeiter*innen und die interessierte Öffentlichkeit wie die Sicherheitslage in den Fabriken aussieht.

Neugierig? Unser Newsletter

Jetzt spenden