Partnerorganisationen in Produktionsländern

Das Munnade Team mit Gisela Burckhardt bei einem Projektbesuch

© FEMNET

Munnade und GLU (Garment Labour Union), Indien

Munnade und GLU sind zwei Institutionen unter einem Dach mit einem gemeinsamen Ziel: Die Rechte von Arbeiterinnen in der Bekleidungsindustrie zu stärken.

Die Frauenorganisation Munnade entstand 2004 aus einer lokalen Initiative von Textilarbeiterinnen. 2011 gründeten die Frauen von Munnade die Gewerkschaft GLU (Garment Labour Union), die ausschließlich von Frauen geleitet wird. Seitdem kämpfen Munnade und GLU gemeinsam für die Rechte von Arbeiterinnen in Bangalore, Südindien - einem der Zentren der Textilindustrie des Landes. Sie bilden gemeinsam eine starke, unabhängige Organisation mit Zugang zu über 25.000 Arbeiterinnen, die eng mit anderen Organisationen wie Cividep zusammenarbeitet.

Praktikum bei Munnade/GLU

FEMNET vermittelt regelmäßig Praktikant_innen zu Munnade/GLU und Cividep. Ihre Berichte bieten spannende Einblicke in deren Arbeit.

Praktikumsberichte aus Indien

Die Unterstützung für die Arbeiterinnen verläuft zweigleisig: als Gewerkschaft verhandelt GLU arbeitsrechtliche Fragen, als Frauenrechtsorganisation kümmert sich Munnade um die anderen Belange der in wirtschaftlicher Unsicherheit lebenden Frauen, wie etwa Kinderbetreuung und psychosoziale Beratung.

Munnade/GLU kämpfen für den Schutz der Arbeitsrechte der Arbeiter_innen, für angemessene Löhne, dafür, dass Frauen sich organisieren können. Sie beraten sie in arbeitsrechtlichen Fragen, bei Problemen mit häuslicher Gewalt oder der täglichen Lebensführung.

Die Schwerpunkte der Arbeit von Munnade/GLU sind

  1. Die Organisation von Trainings, Seminaren, Demonstrationen und Kampagnen.
  2. Rechtsbeistand für Arbeiter_innen und die Ausbildung von monatlich fünf bis sieben Frauen, damit sie Führungspositionen in der Gewerkschaft übernehmen können.
  3. Das Angebot von Förderprogrammen und kulturellen Aktivitäten für die Arbeiter_innen.

Webseite der Garment Labour Union (GLU): glu.org.in

Was wir gemeinsam mit Munnade/GLU erreicht haben

Mit unseren Spenden konnte Munnade sich 2018 in mehr als 500 Fällen von Arbeitsrechtsverletzungen, sozialen und häuslichen Problemen für Arbeiterinnen einsetzen. Dies ist eine enorme Steigerung: 2017 waren es 300, 2016 waren es noch weniger als 60 Fälle. Es wurden in 2017/2018 außerdem Trainings mit fast 250 Teilnehmer_innen durchgeführt, um Arbeiter_innen über ihre Rechte aufzuklären und sie dabei zu unterstützen, sich gewerkschaftlich zu organisieren.

Ausgewählte Hintergrundberichte

Themenbereiche in Kooperation mit FEMNET

Aktuelle Nachrichten aus Indien

Neugierig? Unser Newsletter

Jetzt spenden

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.