#WerPasstAuf? Mütter und Kinder in Fabriken - Arbeit vor Ort

Kinderbetreuung in Indien und Bangladesch: Studien, Betreuungsplätze, Trainings und Dialog

Zusammen mit unseren Partnerorganisationen Cividep und BCWS setzen wir uns dafür ein, Mütter durch eine verbesserte Kinderbetreuung zu entlasten und den Kindern eine Chance zu geben, den Teufelskreis aus Armut und Ausbeutung zu durchbrechen.

In Bangladesch unterstützen wir seit 2019 die Kita unserer Partnerorganisation BCWS mit Spendengeldern, um gewerkschaftlich engagierten Müttern während und nach der Arbeitszeit eine gute Betreuung zu ermöglichen.

In Indien untersuchte Cividep 2015 und 2017 ausgewählte Zuliefererfabriken von internationalen Modeunternehmen. Die Studien über die Betreuungssituation der Kleinkinder und die Arbeitsbedingungen der Mütter sind unter Hintergründe abrufbar. Auf Basis der Untersuchungsergebnisse fordern wir von einkaufenden Modeunternehmen, dass sie bei ihren Zulieferern auf die Einhaltung geltender Gesetze und Maßnahmen zum Schutz von Müttern und Kindern bestehen. Zusammen mit Cividep arbeiten wir zudem auf eine systematische Verbesserung der Betreuungssituation in indischen Bekleidungsfabriken hin. 
Folgendes wollen wir erreichen:

  • Kindgerechte Betreuung und Ernährung

    In bestehenden Betreuungseinrichtungen werden Standards gesteigert, indem Krippen beispielsweise mit Lese- und Spielmaterialien ausgestattet, die Versorgung der Kinder mit kleinen Mahlzeiten sichergestellt und die Toilettenräume verbessert werden.

  • Fortbildungen für Kindergärtnerinnen und Krankenschwestern

    In vielen Krippen fehlt es nicht nur an Möbeln, Spielzeug und Essen, es mangelt vor allem auch an qualifiziertem Personal zur Betreuung der Kinder. Fortbildungen helfen, diese personellen Lücken zu schließen.

  • Trainings für Gewerkschafter_innen

    Trainings qualifizieren Gewerkschafter_innen, in den Fabriken gezielte Kampagnen für bessere Kinderbetreuung durchzuführen und bei Nichteinhaltung von Gesetzen zu klagen.

  • Schulungen für Fabrikmanager_innen

    Fabrikmanager_innen wurden zum Thema Kinderbetreuung und Gesetzen in diesem Bereich geschult, um sie in die Lage zu versetzen, bessere Betreuungsplätze in ihrer Fabrik zu schaffen.

  • Multi-Stakeholder-Konsultationen

    Unsere Projektarbeit brachte einkaufende Markenunternehmen, Zulieferer und zivilgesellschaftliche Akteure mehrfach an einen Tisch, um zu beraten, wie die verschiedenen Akteure zur Verbesserung der Kinderbetreuungssituation beitragen können.

P1080219 kleinws

Neugierig? Unser Newsletter

Jetzt spenden

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.