Mehrere Mädchen referieren: Gemeinsam ein Projekt konzipieren und umsetzen!

© FEMNET | Vanessa Püllen

Projekte mit Nachhaltigkeits-, Fairtrade und Weltbürger-AGs

Wie auch immer sie sich nennen: In den letzten Jahren wurden an vielen Schulen Arbeitsgruppen von Schüler_innen und Lehrkräften gebildet, die sich aktiv dafür einsetzen, an der eigenen Schule Nachhaltigkeitsthemen strukturell zu verankern.

Gemeinsam mit Ihren engagierten Schüler*innen möchten wir Projekte umsetzen, die einen sozial und ökologisch nachhaltigen Umgang mit Kleidung thematisieren und so das Thema Faire Mode an Ihrer Schule sichtbar machen. Dabei kann es sich um die Organisation einer Kleidertauschparty, die Erstellung einer Ausstellung, einer Rallye oder auch um etwas ganz anderes handeln. Indem wir das Projekt in Zusammenarbeit mit Ihren Schüler*innen entwickeln und durchführen, möchten wir junge Menschen darin unterstützen, sich in ihrem sozialen Umfeld und an der Schule für ihre Ideale einzusetzen. Gemeinsam können wir so das Thema Nachhaltigkeit an Ihrer Schule stärken.

Zur Inspiration für das eigene Projekt haben wir einen Ideenpool entwickelt: Hier finden Sie Impulse für erste AG-Treffen, vielfältige Aktionsideen, die sich leicht umsetzen lassen und Anregungen, wie Sie sich vernetzen können.

Unser Ideenpool für Schulen

Was FEMNET bieten kann:

Unterstützung bei der Themenfindung

  • Inspiration für eigene Projekte
  • Gestaltung Auftaktveranstaltung

Fachlicher Input

  • Was läuft schief in der globalen Textilindustrie?
  • Frauen- und Arbeitsrechte weltweit
  • Klimafolgen der Textilindustrie

Methodischer Input

  • Projektmanagement (Akteursmapping, Projektfahrplan, Zeitmanagement)
  • Öffentlichkeitsarbeit (in der Schule & darüber hinaus)

Umsetzung

  • Projektbegleitung
  • Kontaktvermittlung

Sind Sie interessiert? Sprechen Sie uns an!

Upcycling von T-Shirts. © FEMNET | Vanessa PüllenUpcycling von T-Shirts. © FEMNET | Vanessa Püllen

In einem ähnlichen Projekt namens „Ich bin Konsumbotschafter*in!“ hat die Fairtrade-AG des Friedrich-Ebert-Gymnasiums beispielsweise eine Kleidertauschparty organisiert und selbst Kleidung upgecycled.

Neugierig? Unser Newsletter

Jetzt spenden