Bildungsarbeit an Schulen - Lehrmodule & Workshops

Unterrichtseinheiten, Projekttage oder Workshops an Schulen: Fair Fashion ist in!

Unsere Bildungsangebote für Schulen und außerschulische Jugendgruppen zeigen, dass auch faire Mode und bewusster Konsum ein Weg sind, um diese Wünsche zu erfüllen - aber im Einklang mit Mensch und Umwelt. Die Bildungsmodule sind über FEMNET buchbar und können im Rahmen von Projektwochen, als Erweiterung entsprechender Unterrichtsschwerpunkte oder als alleinstehende Themenschwerpunkte durchgeführt werden.

Unsere Module

  1. Die Modeindustrie und was dahinter steckt – Bekleidung global

    Das Modul führt in das Thema ein und eignet sich für Gruppen, deren Teilnehmer bisher nur wenig oder nichts über die Zusammenhänge in der globalen Modeindustrie wissen.

  2. Weiter, schneller, billiger: Neue Standorte in der Modeindustrie

    Schwerpunkt des Moduls sind die Mechanismen einer „beschleunigten“ Modeindustrie und wie sich diese an immer neuen Produktionsstandorten auswirken wie an den Beispielen Myanmar und Äthiopien gezeigt wird.

  3. Die Schattenseiten des Glamour: Menschenrechtsverletzungen in der Modeindustrie

    Dieses Modul vertieft das Wissen um die sozialen Ungerechtigkeiten in der Bekleidungsproduktion und klärt über Arbeits- und Menschenrechte auf.

  4. Klimafolgen der globalen Bekleidungsindustrie

    Thema des Moduls sind die ökologischen Auswirkungen der Textilindustrie und was wir dazu beitragen können, diese einzudämmen.

Optional buchbar:

Ergänzend bieten wir Bildungseinheiten zu den Themen „Siegel fairer Mode“ und „Altkleider“ an.

Jetzt auch als Webinar

Neue Webinare SchuleNeben den Präsenzworkshops bieten wir zwei digitale Workshops an, die sich entweder mit der menschenrechtlichen Situation in den Produktionsländern oder den globalen Klimafolgen der Bekleidungsindustrie beschäftigen – und den Handlungsspielräumen, die jede*r von uns hat. Dabei setzen die Workshops auf Interaktivität: Gerade im digitalen Raum ist es wichtig, verschiedene Sinne anzusprechen und kollaboratives und kreatives Lernen zu unterstützen.

Jedes Modul dauert 90 Minuten und richtet sich an Schüler*innen und Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren. Als technische Plattform nutzen wir zoom, weil es mehr Optionen als andere Anbieter bietet. Sollte Ihnen die Durchführung von zoom-Konferenzen aus datenschutztechnischen Gründen untersagt sein, denken wir gerne mit Ihnen über Alternativen nach.

Voraussetzungen und konkrete Gestaltung der Bildungseinheiten

Prokejtideen werden in Gruppen erarbeitet. © FEMNET© FEMNETDie Module richten sich an Schüler*innen ab der 8. Klasse und sind sowohl einzeln als auch in Kombination buchbar. Gerne legen die FEMNET-Referent*innen gemeinsam mit Ihnen die Schwerpunkte für Ihre Schule und Klasse fest. Es ist auch möglich, die Themen nicht in Form von Workshops, sondern als Vorträge, Diskussionsrunden oder World-Cafés zu präsentieren.

Die Durchführung erfordert ein Zeitfenster von mindestens zwei Unterrichtsstunden, empfehlenswert sind jedoch vier Stunden oder mehr. Neben der Bereitstellung eines Raumes benötigen wir nur einen Beamer.

Als gemeinnütziger Verein sind wir für eine freiwillige finanzielle Beteiligung von Seiten der Schule sehr dankbar.

Expertise und weitreichende Erfahrung: Die FEMNET-Multiplikator*innen

© FEMNET© FEMNETDas Netzwerk der FEMNET-Multiplikator*innen ist bundesweit organisiert. Rund 20 Expert*innen bringen ihre vielfältigen fachlichen Qualifikationen und Erfahrungen aus verschiedenen Praxisfeldern der Bekleidungsindustrie sowie entwicklungspolitisches und wirtschaftswissenschaftliches Wissen in die Bildungsarbeit ein.

Ihr Engagement und Know-how sind das Fundament unserer Bildungsarbeit. Sie nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil, die von FEMNET konzipiert und durchgeführt werden, um ihr Wissen zu aktualisieren und mit den anderen Kolleg*innen zu teilen.

Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne.

Gerne konzipieren wir zusammen mit Ihnen Themenschwerpunkte und Formate der Bildungsveranstaltungen für Ihre Schule.

Jetzt eine Multiplikator*in buchen

Neugierig? Unser Newsletter

Jetzt spenden